homeFACHMAGAZINKamera läuft - Test und Video des Blade QX 350 von Horizon Hobby

Fachmagazin

Kamera läuft - Test und Video des Blade QX 350 von Horizon Hobby

von rc-modellscout vom 2. Oktober 2013
Artikel-ID: Horizon-Test-0006 Rubrik: Helikopter

Multicopter mit GPS Positionierung und diversen Sensoren zur Fluglagekontrolle waren bis vor wenigen Jahren etwas für das Militär oder echte Spezialisten mit einem große Budget.
In dieser Saison waren fraglos die Quadrocopter ein echter Renner in der Modellflugszene. Horizon Hobby hat mit seinem brandneuen Blade QX 350 einen Hightech Quadrocopter für die breite Masse der Modellflieger verfügbar gemacht. Wir haben uns natürlich sofort einen dieser kleinen Wunderwerke ganz genau für euch angesehen.


Multicopter, die im allgemeinen Sprachgebrauch auch leider immer wieder ‚Drohnen‘ genannt werden, waren bis vor kurzem militärischen Anwendungen vorbehalten. Ferngelenkt oder durch das GPS Signal auf einen bestimmten Pfad geflogen, können Sie gefahrlos ein Gelände ausspähen. Seit geraumer Zeit ist diese Technik auch für den Hobbyanwender verfügbar. Die benötigten Komponenten waren jedoch teuer und erforderten spezielle Kenntnisse.

Um überhaupt fliegen zu können, benötigen diese Fluggeräte eine sehr aufwendige Kreisel Technologie. Die Mindestanforderung sind 3-Achs Kreisel die über die Motorregler der einzelnen Rotoren zu jeder Zeit eine Lageerkennung und gleichzeitig eine Lagekorrektur vornehmen.

Der Blade QX350 ist ein Quadrocopter, der, wie der Name ja schon sagt, mit vier Rotoren angetrieben wird. Er hat eine Spannweite von 350 mm von Rotor zu Rotor und einem Gewicht von knapp 600 Gramm. Ein ganz schöner Brummer. Jeder der Motoren ist ein Brushless - Außenläufer mit einem KV - Wert von 1100 U/V und wird je mit einem separaten Regler angesteuert.
Horizon Hobby hat mit dem Blade Nano QX und Blade MQX schon Quadrocopter im Angebot. Der 350 QX ist aber eine ganz andere Liga, denn er verfügt nicht nur über die sehr ausgefeilte Lagestabilisierung mit SAFE Technologie, sondern darüber hinaus hat er eine GPS Einheit für exakte Positionierung und einen Drucksensor für die Höhenkontrolle.
Der 350 QX ist, wie nicht anders zu erwarten, bereits mit Spektrum DSMX Fernsteuertechnologie ausgestattet. Wer also über einen Spektrum Sender verfügt, der kann diesen zum Steuern des QX 350 benutzen. Die BNF Version ist mit € 399,99 ein sehr gutes Angebot, zumal sich auch ein 3s 2200 mAh  Flugakku, ein 12 Volt Ladegerät und ein Satz Ersatzrotorblätter im Lieferumfang befinden. Schon die einfache Spektrum DX5 reicht aus um ihn zu steuern. Natürlich können auch alle anderen Computersender aus dem Hause Horizon Hobby verwendet werden. Wer eine RTF Version bestellt erhält für € 459,99 neben dem QX 350 auch noch einen Spektrum DX5 Sender – Einfach klasse, dass man seinen lieb gewonnen Sender verwenden kann und nicht auf einen einfachen billig Plastiksender zugreifen muss.

Multicopter sind wegen Ihrer sehr ruhigen Flugmanöver für die immer beliebter werden Luftaufnahmen wie geschaffen. Der Blade 350 QX bringt daher auch eine fertige, gegen Vibrationen gedämpfte Halterung zur Montage einer GoPro Hero 3 serienmäßig mit. Die beliebte Action Cam wird einfach in den mitgelieferten Rahmen gespannt und an die Gummi gedämpfte Halterung geschraubt. Der Halter erlaubt auch die Montage des Schutzgehäuses der GoPro, aber das Zusatzgewicht dieses Gehäuses fordert natürlich wieder zusätzliche Leistung des Antriebs.
Diese Kombination erlaubt wirklich tolle Luftaufnahmen in hoher Qualität, die auch den ambitionierten Video Amateur zufrieden stellen wird.