homeFACHMAGAZIN7 auf einen Streich - Kurzvorstellung der neuen Spektrum DX7

Fachmagazin

7 auf einen Streich - Kurzvorstellung der neuen Spektrum DX7

vom 1. März 2015
Artikel-ID: Horizon-Test-0034 Rubrik: Magazin

Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg präsentierte Horizon Hobby seine neue DX7. Der Sender unterscheidet sich nur in wenigen Details von der DX6. Wir wollten wissen wie sich der neue Sender in das Programm einordnet und für welche Zielgruppe dieser Sender gedacht ist.

Auf den ersten Blick erschließt sich die Notwendigkeit für einen neuen Sender im Spektrum Handsenderprogramm, der sich zwischen der DX6 und der DX9 positioniert, nicht sofort. Die neue DX7 ist in ihrer Ausstattung und den Features sehr dicht an der bekannten DX6. Die DX6 haben wir ja im Rahmen eines Tests hier auf RC-Modellscout bereits intensiv untersucht und die Aussagen in diesem Test treffen fraglos auch auf die DX7 zu. Die Software und die Möglichkeiten sind bei der DX6 und der DX7 nahezu identisch. Die vorhandenen Features sind für einen Sender dieser Preisklasse ausgezeichnet und werden auch gehobenen Ansprüchen gerecht. Die Softwareeigenschaften, wie z.B. die Anzahl der verfügbaren Mischer, Modellspeicher und Flugphasen, sind im Prinzip gleich. Natürlich sind die Modelldaten der DX7 mit den Sendern der aktuellen Generation kompatibel und können einfach zur DX6, DX9, DX18 und DX18T exportiert bzw. eingelesen werden. Natürlich unter der Einschränkung verfügbarer Kanäle, Schalter, Geber und Mischer im jeweiligen Sender. Diese müssen, falls notwendig, manuell angepasst werden.
Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist auch schon aus dem Namen des Senders abzuleiten. Die DX7 hat einen Zusatzkanal und verfügt gegenüber der DX6 über 7 anstatt 6 Kanäle. Das ist sicherlich für einige Modelle mit Zusatzfunktionen von Bedeutung. Sei es die Steuerung von Beleuchtung oder die Nutzung von Einziehfahrwerken und Klappen oder speziellen Helikopterfunktionen wie Rettungsfunktionen, wie wir sie bei modernen Helikoptern haben.