homeFACHMAGAZINST-150HF– Im Test der Hochfrequenz Lötkolben von Conrad Electronic

Fachmagazin

ST-150HF– Im Test der Hochfrequenz Lötkolben von Conrad Electronic

von RC-Modellscout vom 30. August 2018
Artikel-ID: Conrad-Test-0008 Rubrik: Magazin

In der Modellbauwerkstatt sammeln sich jede Menge unterschiedliche Werkzeuge und Maschinen. Einen Lötkolben findet man sicherlich in jeder gut sortierten Werkstatt. Ob Kabelverbindungen, Akkustecker, Motorkabel oder Print Platinen. Das Anwendungsspektrum ist vielfältig. Ich habe mir die neue ST-150HF Lötstation von Conrad Electronic angesehen, da Lötarbeiten zur fast täglichen Routine in meiner Werkstatt gehört.

 

Meine alte Lötstation begleitet mich schon seit nunmehr 25 Jahren und konnte schon in den letzten Jahren nicht mehr immer überzeugen, da meine Anforderungen und Lötaufgaben doch immer komplexer wurden. Neue Lote ohne Blei, oder das verlöten dicker Akkukabel mit großen Steckern oder das verlöten von filigranen dünnen Kabeln und elektronischen Bausteinen auf Print Platinen erforderten zuletzt sogar unterschiedliche Lötgeräte da meine Lötstationen das nicht zufrieden stellend leisten konnte.

Ich war also auf der Suche nach einer Lötstation mit hoher Leistung für konstante Wärmeentwicklung auch bei dicken Kabeln und Steckern, einstellbarer Temperatur, feiner Lötspitze auch für feine Lötarbeiten. Zudem war mein Wunsch, dass die Aufheizzeit kurz ist, da ich die Lötstation relativ oft Ein- und wieder ausschalte. Die Suche nach einem geeigneten Gerät brachte ein paar Optionen. Die Suche war für mich dann aber bei der neuen Toolcraft ST-150HF von Conrad Electronic beendet, da die Leistungsdaten und der Preis aus meiner Sicht ein optimales Verhältnis boten. Mit einer elektrischen Leistung von bis zu 150 Watt verspricht der ST-150HF reichlich Leistung und eine kurze Aufheizzeit. Für 219,- Euro liefert Conrad Electronic das Lötgerät inklusive Lötkolben mit feiner Spitze und den Lötkolbenständer inklusive Reinigungskupferwolle und Abstreifpad. Alternativ steht auch die Toolcraft ST-100HF mit 100 Watt elektrischer Leistung im Programm von Conrad Electronic zu Auswahl, ich habe mich aber aufgrund meiner Anforderungen für die stärkere der beiden Stationen entschieden.
Mit der gelieferten Ausrüstung kann mit den Lötarbeiten sofort begonnen werden. Der Lötkolben muss lediglich in die passende Buchse an der Lötstation eingesteckt werden.

Die Lötstation verfügt über drei Tasten, den Ein-Aus Schalter und einen Drehregler zur exakten Temperatureinstellung. Ein zweizeiliges LC Display informiert über die vorgewählte und die aktuelle Temperatur. Die drei Tasten sind mit jeweils einer Temperaturstufe vorprogrammiert, können aber natürlich problemlos mit jeder beliebigen Tastatur belegt werden. So kann der Anwender die drei häufig genutzten Temperaturen auf Knopfdruck abrufen. Wer möchte kann aber auch eine festgelegte Temperatur einstellen, die dann nur mit Hilfe eines PIN wieder geändert werden kann. Einen praktischen Nutzen dieser Möglichkeit habe ich allerdings für meine Werkstatt nicht gesehen. Das mag vielleicht für eine Lehrwerkstatt oder Arbeitsplätze interessant sein, an denen nur eine spezifische Lötarbeit erledigt wird. Der Temperaturbereich der Lötstation lässt sich in Bereichen von 50°C bis 480°C einstellen. Das erlaubt wirklich jede Menge Anwendungsmöglichkeiten über das einfache Löten hinaus.

 

Überrascht war ich von der extrem kurzen Aufheizzeit nach dem Einschalten des Geräts. Nach dem Einschalten dauert es gerade mal 4-5 Sekunden bis sich Sollwert und Istwert angleichen, damit kann das Löten quasi direkt nach dem Einschalten beginnen.

Die Frage nach der richtigen Löttemperatur hängt im Wesentlichen vom verwendeten Lot ab.

Das weit verbreitete bleifreie Lot mit der Bezeichnung Sn99Cu1 hat eine Schmelztemperatur von ca. 230 °C. Abhängig von dem zu lötenden Gegenstand sollte die Löttemperatur mindestens 50° höher sein als die Schmelztemperatur.
Beim verlöten von dicken Akkukabeln mit entsprechenden Steckern verwende ich jedoch eine deutlich höhere Temperatur bis zu 400°C um den Akku zu schonen und die Kabel nicht lange aufzuheizen und damit den Akku stark zu erwärmen. Hingegen bei feinen Bauteilen die keine hohen Kontakttemperaturen vertragen, gehe ich noch ein wenig unter diesen Wert von 50°C. Es erfordert also ein klein wenig Erfahrung, welche Lötarbeit bei welcher Löttemperatur am besten erledigt wird.

Was beim ST-150HF auch besonders auffällt ist die sehr feine und filigrane Lötspitze. Damit lassen sich sogar SMD Bauteile verlöten. Ich hatte aus diesem Grund zunächst meine Zweifel, ob ich auch entsprechend dicke Kabel oder Stecker löten kann. Aber die Heizleistung des ST-150 ist so enorm, dass auch 4mm² Kabel mit 6mm Steckern problemlos verlötet werden ohne dass der Kolben minutenlang die Lötstelle erhitzen muss. So kann ein Akkukabel sehr schnell und extrem schonend für den Akku verlötet werden.

Im Zubehörprogramm von Conrad Electronic werden aber auch andere Lötspitzen für die ST-150HF angeboten, mir hat die mitgelieferte 1,2 mm Spitze aber sehr gut gefallen, da sie für meine Anwendungsfälle sehr gut geeignet ist. Auch das andere Ende der Anwendungsskala, beim verlöten von elektronischen Bauelementen konnte die feine Spitze und die sehr konstante Temperatur überzeugen. Sehr schonend für das Bauteil und angepasst auf das Lötzinn können so schnelle und saubere Lötverbindungen produziert werden. Für elektrostatisch empfindliche Bauteile wie CMOS besteht natürlich die Möglichkeit ein Elektrostatik-Armband an die Lötstation anzuschließen.

Fazit

Die ST-150HF von Conrad Electronic ist ein Lötgerät das quasi allen Anforderungen im Modellbau, aber auch darüber hinaus gerecht wird. Der aufgerufene Preis ist im Vergleich zu ähnlichen Geräten mit vergleichbaren Daten als sehr günstig einzustufen. Die sehr kurze Aufheizzeit und die hohe Leistung garantieren eine konstante Löttemperatur, selbst bei großen Bauteilen, wie Kabeln und Steckern. Das Ergebnis konnte mich zu jedem Zeitpunkt überzeugen. Wer einmal mit dieser Lötstation gearbeitet hat möchte nie mehr mit einfachen Lötkolben hantieren. Für mich ist die HF-150ST eine absoluter Preis-/Leistungstipp.

-> Link zur ST-150 HF auf der Internetseite von Conrad Electronic


Technische Daten:

Anzeige: digital
Besonderheiten: inkl. Lötspitze
Betriebsspannung: 230 V/AC
Breite: 124 mm
Gewicht: 3700 g
Gewicht Hinweis: ca.1200g
Höhe: 98 mm
Kategorie: Hochfrequenz-Lötstation
Leistung (max.): 150 W
Länge: 176 mm
Max. Temperatur: 480 °C
Min. Temperatur:  50 °C
Stromversorgung:  netzbetrieben

 

Wo kaufen?

UVP € 219,-
Conrad Electronic

 

 

Gut

+Top Preis-/Leistungsverhältnis
+extrem kurze Aufheizzeit
+drei Vorwählbare Temperaturen
+hohe elektrische Leistung
+gute Temperaturstabilität

 

Weniger gut

-nur eine Lötspitze im Lieferumfang

 

Kontaktdaten Hersteller:

Conrad Electronic SE
Klaus-Conrad-Str. 1
92240 Hirschau
Telefon: 0180/5312111

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Aktuelle Kleinanzeigen

Das könnte dich interessieren

Optisch und technisch ein echter Leckerbissen: Wir haben GRAUPNERs neuen Jet EPIC VICTORY S getestet

Die neue VICTORY EPIC S von GRAUPNER bietet eine knackige Optik, viel Innovation und einen leistungsfähigen Impeller-Antrieb zum fairen Preis. Der geschäumte Jet hat also durchaus das Potential zum echten Bestseller zu werden. Stefan Bockisch hat sich den Bausatz und die von GRAUPNER empfohlenen Antriebskomponenten angesehen und getestet.

Optisch und technisch ein echter Leckerbissen: Wir haben GRAUPNERs neuen Jet EPIC VICTORY S getestet

pefil rotJetzt diesen Test lesen

Bereit für Highspeed? Wir verlosen einen SPEED XS von flightline/Horizon Hobby

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.