homeFACHMAGAZINIndoor Fun – Test UMX AS3Xtra von E-Flite

Fachmagazin

Indoor Fun – Test UMX AS3Xtra von E-Flite

von rc-modellscout vom 25. Dezember 2013
Artikel-ID: Horizon-Test-0007 Rubrik: Flächenmodelle

Rechtzeitig zu Beginn der Indoor Saison bringt Horizon Hobby seine neue E-Flite UMX AS3Xtra als BNF Modell. Laut Produktbeschreibung will die UMX AS3Xtra aber mehr als nur ein gut konstruiertes und besonders leichtgewichtiges Indoor Modell, denn es beinhaltet neben dem Empfänger und den Servos auch die Horizon Hobby 3-achs Gyro AS3X Elektronik. Wie gut dieses Paket funktioniert wollten wir genau wissen.

Indoorfliegen ist nicht nur etwas für Freaks, für die der Sommer nicht lang genug sein kann. Diese Form der Flächenfliegerei hat sich in den letzten Jahren enorm weiter entwickelt. Extrem leichtgewichtige Modelle mit kräftigem Antrieb erlauben die unglaublichsten Flugmanöver bei geringen Geschwindigkeiten und auf kleinstem Raum. Dennoch wird jeder Pilot bestätigen, dass eine Sporthalle auf einmal enorm klein sein kann, wenn man darin fliegen muss. Um an dieser Form des Modellfliegens richtig gefallen zu finden bedarf es des richtigen Modells. E-Flite bringt mit der AS3Xtra ein Indoor Modell der zweiten Generation auf den Markt.
Waren die Indoor Modelle der jüngeren Vergangenheit meist aus massiven 3mm Depron Platten, 2mm CFK Stäben,  Microservos und gestrippten Empfängern als Silhouette - Modelle aufgebaut und etwa 150 g schwer, so besteht die UMX AS3Xtra aus großzügig ausgefrästen 3mm Depronplatten die mit einer Art bedruckter ‚Frischhaltefolie‘ bespannt ist. So wird das schon an sich geringe Gewicht des Depron noch weiter reduziert. Das Fahrwerk und die Verspannung sind aus 1mm dünnen CFK Stäben. Das ‚Rumpfkreuz‘ des Silhouette -Modells wird noch durch zusätzliche, ebenfalls ausgefräste Depronverstärkungen gehalten. Das erhöht enorm die Verwindungssteifigkeit und kommt natürlich so der Flugpräzision entgegen. Ganze 36 g, inklusive 1s 150 mAh Flugakku, Antrieb und Elektronik bringt die UMX AS3Xtra auf die Waage. Das ist wirklich schon unglaublich wenig. Dabei verfügt das Modell über erstaunliche 426mm Spannweite.
Das geringe Gewicht und der filigrane Aufbau bringt es mit sich, dass die UMX AS3Xtra etwas vorsichtig behandelt werden will. Ungestümes Handhaben führt schnell dazu, dass die Depronstruktur oder die filigranen Anlenkungen zu Schaden kommen. Dabei ist die mitgelieferte Originalverpackung auch ein ideales Transportbehältnis. Das flugfertige Modell kann passgenau in die Packung eingesetzt und durch ein Styroporteil gesichert werden. So kann dem Modell nichts passieren und kann ohne Risiko transportiert und gelagert werden.