homeFACHMAGAZIN2-Meter Segler für Jeden – Im Test der Nine Eagles SKY CLIMBER im Vertrieb von Aviotiger

Fachmagazin

2-Meter Segler für Jeden – Im Test der Nine Eagles SKY CLIMBER im Vertrieb von Aviotiger

von RC-Modellscout vom 7. Juni 2016
Artikel-ID: Aviotiger-Test-0001 Rubrik: Flächenmodelle

Die Firma Aviotiger hat nicht nur den Brand von robbe Modellsport übernommen sonder bringt mit seinem SKY CLIMBER ein RTF-Modell mit ordentlich Antriebskraft und gutmütigen Flugeigenschaften aus diesem Haus. Der Preis mit 179 Euro für das ARF Modell ist durchaus attraktiv und der Lieferumfang komplett. Ob das Modell die Anforderungen sowohl an Einsteiger wie auch an Profis erfüllen kann, wollte wir genau wissen und haben den SKY CLIMBER bestellt.

Das könnte dich auch interessieren:

Schöner Feierabendflieger – Im Test die FMS Roc Hobby Falcon von Staufenbiel
30. Mai 2017
Ein schönes Sportflugzeug als Feierabendmodell. In diese Kategorie fällt sicherlich die Roc Hobby Falcon von Staufenbiel. Wir haben das Modell für Euch geflogen    Mehr »

Die Anforderungen von Einsteigern an ein Modellflugzeug sind grundlegend ganz andere, wie sie zum Beispiel Fortgeschrittene oder gar Profis an ihr Flugzeug stellen. Der Einsteiger möchte schnell und einfach beginnen, ohne viel Geld zu investieren. Ein hoher Vorfertigungsgrad, kompletter Lieferumfang sowie gutmütige Flugeigenschaften zeichnen hier das Anfängermodell aus. Der fortgeschrittene Modellpilot erwartet da schon deutlich mehr von seinem Flugzeug: Querruder müssen schon sein und ein kraftvoller Antrieb ist obligatorisch. Nine Eagles hat mit seinem SKY CLIMBER eine gute Lösung auf den Markt gebracht und erfüllt mit seinem Segler durchaus die Anforderungen beider Gruppen.

Der SKY CLIMBER von im Vertrieb von Aviotiger Deutschland ist von Nine Eagels entwickelt und hergestellt. Wenn es um qualitativ gute und trotzdem günstige Flugmodelle geht ist Nine Eagles für seine Qualität bekannt. Aus der Verpackung kommt ein Segler mit hohem Vorfertigungsgrad und üppigem Zubehör. Eine kompakte deutsche und  ausführliche Bedienungsanleitung sowie diverse Kleinteile zur Montage des Modells runden den Lieferumfang positiv ab.

Wie bei mittlerweile vielen Segler der 2-Meter-Klasse, wurden auch beim SKY CLIMBER Rumpf, Tragfläche und Leitwerke aus EPO geschäumt und zum größten Teil vom Hersteller vormontiert. Auch alle RC-Komponenten sind in Rumpf und Tragflächen eingebaut und soweit wie möglich bereits angeschlossen. Qualitativ machen alle EPO-Teile einen sehr guten Eindruck und sind bestens verarbeitet. Auch das Dekor ist seitens Hersteller akkurat aufgebracht.

Mit minimalem Aufwand für den Modellpiloten das Maximale erreichen, ist nicht neu. Neu ist jedoch, wie Nine Eagles dieses Konzept für seinen SKY CLIMBER umsetzt, denn der Lieferumfang und viele nützliche Features machen das Modell einzigartig und lassen absolut keine Wünsche mehr offen. Der Zusammenbau des Seglers ist aufgrund seines hohen Vorfertigungsgrad einfach und nur wenige Minuten sind dazu notwendig. Auch wenn vieles intuitiv geht, empfehle ich einen Blick in die hilfreiche Bedienungsanleitung. Nur der Einbau des eigenen Fernsteuersystems muss ausgeführt werden. Der Rumpf bietet aber üppigen Platz und es ist auch problemlos ein Vario zu platzieren.

Für den Aufbau des Segler wird keinerlei Kleber benötigt, entweder wird gesteckt oder geschraubt. Begonnen wird mit dem Höhenleitwerk welches in das Heck gesteckt und mit einer kleinen Schraube gesichert wird. Danach werden einfach die Rudergestänge für die Funktionen Höhe und Seite in die Ruderhörner eingeklipst - fertig! Ähnlich einfach funktioniert`s mit den Tragflächen des SKY CLIMBER. Ein Holm aus CFK wird zuerst in eine der Flächen gesteckt. Die andere Flächenhälfte wird anschließend ganz eingeschoben und auf der Flächenunterseite mittels Kunstoffclip gesichert – genial und simpel gelöst.

Alle Servos sind jederzeit - auch nach Zusammenbau des Modells - zu erreichen. So befindet sich auf der Rumpfunterseite eine kleine Klappe, über die der Empfänger, das Seiten- und das Höhenruderservo zugänglich ist. Sie wird mittels Magnet geschlossen. Die Kabinenhaube des Modells ist schwarz lackiert und verfügt ebenfalls über zwei Magnete. Im Rumpf des SKY CLIMBER, dort wo der Lipo-Akku platziert wird, geht es geräumig zu und so finden auch Akkus mit einer Kapazität weit über 2.500 mAh ohne Probleme genügend Platz. Ausgestattet mit einer Klappluftschraube ist der Brushless-Motor (1.000 kV) bereits montiert und an den 20A-Regler angeschlossen.

Nach bereits 5 Minuten ist das Modell praktisch abflugbereit. Weltrekord? Ich weiss es nicht, jedenfalls ist innerhalb kürzester Zeit aus ein paar EPO-Teilen ein stattlicher Segler entstanden. Zeit also, einen 3s Lipo zu laden.