homeFACHMAGAZINFaszination 2-Mot – Test und Video der Parkzone Mosquito Mk VI von Horizon Hobby

Fachmagazin

Faszination 2-Mot – Test und Video der Parkzone Mosquito Mk VI von Horizon Hobby

von rc-modellscout vom 16. Februar 2014
Artikel-ID: Horizon-Test-0007 Rubrik: Flächenmodelle

Zweimotorige Flugmodelle sind selten anzutreffen. Sie gelten als schwierig zu fliegen und haben eine komplizierte Technik. Die Parkzone Mosquito Mk VI von Horizon Hobby will dieses Vorurteil wiederlegen. Wir haben es getestet und Berichten von unseren Erfahrungen.

Die de Havilland D.H.98 Mosquito war ein Mehrzweckflugzeug des Zweiten Weltkrieges und wurde in Großbritannien gebaut. Die zweimotorige, zweisitzige Maschine wurde von der de Havilland Aircraft Company in Holzbauweise hergestellt und mit großem Erfolg im 2. Weltkrieg und den folgenden Jahren eingesetzt. Zwischen 1940 und 1950 wurden über 7700 Mosquitos gebaut. Aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit und guten Höhenflugeigenschaften war die Mosquito für die deutsche Luftverteidigung nahezu unangreifbar. Die Mk VI war die Bomber Variante des Mosquito und flog viele Einsätze über Europa.

Horizon Hobby hat dieses sehr schöne Flugzeug in seiner bewährten Z-Schaum Bauweise nachgebaut. Mit einer Spannweite von 1244 mm ist die Parkzone Mosquito schon eine imposante Erscheinung. Sofort fällt die von Horizon Hobby bekannte Liebe zum Detail auf. Die qualitativ gute und feinporige Oberfläche gepaart mit der Scale Lackierung lassen schnell vergessen das es sich bei der Mosquito von Parkzone eigentlich um eine ‚Schaumwaffel‘ handelt.  Darüber hinaus ist das Modell mit dem für dieses Muster so typischen Bombenattrappen, Gewehren und einem Piloten ausgestattet, die dem Design den letzten Schliff verleihen.
Ausgestattet mit zwei gegenläufigen 370’er Motoren mit einem KV von 1300 U/V ist sie für den Betrieb mit den sehr weit verbreiteten 3s Lipo Akkus mit ca. 2200 mAh Kapazität ausgelegt. Jeder Motor wird von einem 18 Ampere Regler befeuert.
Die Mosquito ist ein klassisches BNF Modell, das bereits mit allen notwendigen Komponenten ausgestattet ist. Nur die Servos für die optionalen Landeklappen und das optionale Einziehfahrwerk können nachgerüstet werden. Leider gehört das Einziehfahrwerk nicht zur Serienausstattung der Mosquito, denn es wertet das Modell ungemein auf.
Wer also über einen  Spektrum Sender mit mindestens 4 Kanälen verfügt kann die BNF Parkzone Mosquito fliegen. Wer  Landeklappen und Fahrwerk ansteuern möchte benötigt noch zwei zusätzliche Kanäle am Sender.  Der eingebaute Spektrum AR 610 DSMX Empfänger reicht für alle Funktionen aus. Der Preis von Euro 239,99 (UVP) für das BNF Modell ist zwar nicht niedrig aber ein wirklich angemessener Preis für das Modell.
Neben der BNF Variante wird die Mosquito auch noch in der Euro 209,90 (UVP) teuren PNP Version angeboten. Das ermöglicht es dem Eigner sein eigenes Fernsteuersystem zu installieren.