homeFACHMAGAZINTest: Einsteigermodell EasyStar II von MULTIPLEX inkl. Brushless-Antrieb

Fachmagazin

Test: Einsteigermodell EasyStar II von MULTIPLEX inkl. Brushless-Antrieb

von Stephan Weinhard vom 14. November 2011
Artikel-ID: 20111114-FM-01 Rubrik: Flächenmodelle

Spieglein, Spieglein an der Wand... Die Frage, welches das beste Einsteigermodell ist, beschäftigte schon Generationen von Modellpiloten. MULTIPLEX bietet mit dem EasyStar II seit kurzer Zeit eine neue attraktive Option für diese Zielgruppe. Unser Autor Stephan Weinhard schaut sich das Modell und seine Qualitäten als "Erstlingsausrüstung" genau an.

Anzeige

 

Test: Einsteigermodell EasyStar II von MULTIPLEX inkl. Brushless-AntriebAls meine Frau meinte: „Ich kann doch auch mal versuchen ein Modell zu fliegen“, war meine erste Reaktion: „Das ist eine super Idee!" Wäre doch mehr als toll die Freude am Modellfliegen zu teilen. Danach bin ich im Geiste meinen Hangar durchgegangen, um sofort festzustellen: Da findet sich kein geeignetes Modell für die Einsteigerschulung mit garantiertem Erfolgserlebnis! Also muss dafür etwas Neues her.

Die Frage, ob ein Anfängermodell heute aus geschäumtem Werkstoff bestehen sollte, würde vermutlich jeder erfahrene Modellpilot eindeutig mit "Ja" beantworten. Die Frage, ob das Einsteigermodell auch Querruder haben sollte oder nicht, wird hingegen leidenschaftlich diskutiert. Ich habe keine ganz eindeutige Meinung dazu. Für Menschen ohne technischen Hintergrund ist das erlernen nur mit Seitenruder oftmals einfacher. Für technisch Erfahrene ist der Einstieg mit Querrudern sicherlich die besser Wahl, weil hier Steuereingaben viel schneller in eine sichtbare Reaktion umgesetzt werden. Was ist dann aber das beste Modell für meinen Vorhaben? Für meine geliebte Frau habe ich mir da besonders viele Gedanken gemacht, da ich ihr ja unbedingt ein Erfolgserlebnis bescheren wollte. Die Wahl fiel nach reiflicher Überlegung auf den neuen EasyStar II von MULTIPLEX (http://www.multiplex-rc.de).

Mit einer Spannweite von 1.370 Millimetern und einem Abfluggewicht von knapp 750 Gramm, hat der EasyStar II ideale Abmessungen für ein Einsteigermodell. Nicht zu klein, um bei etwas Wind extrem unruhig zu fliegen. Nicht zu groß, um gleich unnötigen Respekt einzuflößen. Leicht genug, um auch raue Landungen unbeschadet zu überstehen. Gegenüber der ersten Generation des EasyStar, der nahezu über die selben Abmessung wie sein Nachfolger verfügte,  ist der "2er" nun mit einen kraftvollen bürstenlosen Antrieb ausgestattet. Das Modell ist darüber hinaus auch für den Einbau von Querrudern weitestgehend vorbereitet. Bis auf die Servos liegen nämlich alle notwendigen Bauteile für die Querruder-Ausstattung dem Baukasten mit bei. Man kann sich also nach dem Kauf oder nach den ersten Flugversuchen jederzeit entscheiden ob, man das Modell zusätzlich mit Querrudern ausstatten möchte. Ich habe mich zum Wohle meiner Frau, erst einmal für den Aufbau als reiner Trainer ohne Querruder entschieden.

Die recht weit hochgezogenen Winglets der Tragflächen und die Hochdeckerauslegung des Modells versprechen ein sehr eigenstabiles Flugverhalten, was übrigens auch schon das Vorgängermodell auszeichnete. Für einen Preis von 154,90 Euro (UVP) wird der Baukasten inklusive bürstenlosem Antrieb und beiden Servos für Seiten- und Höhenruder angeboten.

Für die Fertigstellung wird einen 3S Lipo-Akku ab 2.000 bis zu 4.000 mAh, ein Empfänger benötigt. MULTIPLEX gibt die mögliche Flugzeit mit diesen Akkus von unglaublichen 40 bis 90 Minuten an!
Geliefert wird der EasyStar II in einem gut gesicherten Karton mit einer sehr umfangreichen und informativen Bau- und Bedienungsanleitung. Alle geschäumten Teile, die ich der Transportkiste entnehmen, sind von wirklich sehr guter Qualität und vor allem sehr druckfest geschäumt. Was mich überrascht und vor allen Dingen Einsteiger freuen wird: Das Modell ist im Prinzip absolut betriebsfertig aufgebaut, sogar das Dekor ist aufgeklebt. Zudem sind die gelieferten Teile extrem passgenau und ich muss zu keinem Zeitpunkt Nacharbeitet leisten. Nichts anderes hatte ich von MULTIPLEX erwartet.

 

Montage

MULTIPLEX typisch gestaltet sich der Aufbau des Modells und ist auch für Laien keine große Herausforderung. Die Bauanleitung erklärt alles haarklein und gibt darüber hinaus noch wertvolle Tipps zum Erstflug mit dem Modell. Für den Aufbau selbst wäre im Grunde eigentlich keine Anleitung notwendig, so hoch ist der Vorfertigungsgrad des EasyStar. Der komplette Antrieb inklusive Luftschraube und Regler ist fertig im Rumpf verbaut. Auch die Servos für das Seiten- und Höhenruder haben hinter einer Abdeckung relativ weit hinten im Rumpf bereits ab Hersteller ihren Platz eingenommen. Es bleibt eigentlich nur das Höhenruder zu montieren, den Empfänger einzubauen und den Akku im riesigen Akkuschacht unter der großen Kabinenhaube mit Klettband zu platzieren.

 

Das könnte dich auch interessieren:

3D-Extreme out of the box: Die Premier Aircraft Extra 300 QQ von Modellbau Lindinger
13. August 2017
Wenn an einer Extra 300 die Buchstaben QQ angehängt sind, dann ist die Erwartungshatung groß bei den Piloten. Wir haben die Premier Aircraft Extra 300 QQ von Lindinger getestet    Mehr »

 

Wer den EasyStar II dann doch mit Querrudern ausstatten möchte, hat einen geringfügig höheren Aufwand. MULTIPLEX hat jedoch für den Querruder-Einbau schon prima Vorarbeit geleistet: Passende Aussparungen auf der Unterseite der Tragfläche für die Servos sind vorbereitet, ebenso sind die Schlitze für die Servokabel bereits vorhanden und die Ruderhörner und Anlenkgestänge liegen alle mit bei. Die Querruder müssen lediglich an den Seiten noch ausgeschnitten werden und durch mehrfaches hin und her bewegen leichtgängig gemacht werden.

Das Höhenruder wird mit einem genial und einfachen Clip befestigt und das Gestänge eingehängt. Das Seitenruder ist betriebsfertig montiert. Die beiden Tragflächen werden mit Hilfe eines 8-Millimeter-GFK-Stabes an den Rumpf gesteckt. Dabei arretieren sich die Flächen gegenseitig im Rumpf. Das ist clever, einfach und genial! Auch an die Durchführung der Kabel für die optionalen Querruder-Servos hat der Hersteller gedacht. Ein kleines Kunststoffteil ermöglicht das problemlose Einführen des Servokabel in den Rumpf. Tatsächlich sind maximal 15 Minuten genüssliche Montagearbeit notwendig. Das Ergebnis kann sich sehen lassem: Meine Frau findet den ESAY STAR II irgendwie "schnuckelig". Das Abfluggewicht mit einem 2600 mAh-Akku beträgt gerade mal 750 Gramm.

 

Test: Einsteigermodell EasyStar II von MULTIPLEX inkl. Brushless-AntriebKraftspender

Das gesamte Antriebssetup ist, wie bereits beschrieben, inklusive Spinner, Klappluftschraube und Regler bereits fertig im Rumpf eingebaut. MULTIPLEX verwendet als Motor einen PERMAX BL-O 2830-1100. Dieser wird von einem MULTIContBL-20 Regler angesteuert und treibt einen Druckpropeller der Grösse 7“x6“ an. Der Druckpropeller ist dabei als Klapplatte ausgeführt, die durch zwei Gummis in Ruhestellung in eine aerodynamisch günstige Position gedrückt werden. So werden ohne Motorbetrieb bessere Gleiteigenschaften erreicht. MUTIPLEX verspricht eine Leistungssteigerung um das 3-fache gegenüber dem Vorgängermodell. Das ist gut so, war dessen Antrieb selbst für Anfänger etwas lahm.

Der verbaute Brushless-Antrieb ist für 3S Lipo´s ausgelegt und entwickelt dabei eine ganz passable Leistung. Steigflüge in einem Winkel von 30° sind endlos möglich. Der Stromverbrauch hält sich dennoch in erträglichen Grenzen. Gerade mal knapp 10 Ampere gehen unter Volllast durch den Regler. Mit einem Akku mit 3.400 mAh Kapazität sind unglaubliche Motorlaufzeiten möglich. Flüge von 60 Minuten ohne Thermik sind locker drin. Die gemessene Leitungsaufnahme von 120 Watt gibt einen wirklich ordentlichen Vortrieb bei einem Leistungsgewicht von guten 170 W/kg. Wie nicht anders zu erwarten, hat der gesamte Antriebsstrang über die gesamte Test Zeit und im harten und ausgiebigen Trainingseinsatz mit meiner Frau überzeugt und niemals Probleme bereitet.

 

Modellflug kann so "EASY" sein

Da ich ja immer im Hinterkopf habe, dass meine Frau mit diesem Modell das Fliegen erlernen möchte und ihren Spaß haben soll, habe ich das Modell gewissenhaft eingestellt. Die Ruderausschläge sind exakt nach Anleitung programmiert und der Schwerpunkt ist genau nach Herstellerangabe eingestellt. Durch den großen Akkuschacht können Akkus ganz unterschiedlicher Größen eingesetzt werden, ohne dass zusätzliches Blei zum Auswiegen nötig wäre.

Test: Einsteigermodell EasyStar II von MULTIPLEX inkl. Brushless-AntriebAlso, ab in die Luft! Ein leichter Schubs aus dem Handgelenk und Vollgas am Knüppel und der EasyStar II zieht ohne Mucken sauber nach oben los. Etwas getrimmt auf Höhe und Seite und alles passt. Der EasyStar II fliegt absolut gerade. Dann geht es an die Flugerprobung, um die optimalen Einstellwerte des Modells zu erfliegen.

Tatsächlich gibt es jedoch nicht viel zu erfliegen. Alles passt bestens mit den vom Hersteller vorgegebenen Werten aus der Anleitung. Das Modell ist wirklich für einen Einsteiger mehr als geeignet. Selbst wenn man sich die ersten Minuten noch ungeschickt anstellt, der EasyStar II verzeiht fast alle Steuerfehler. So kommen Einsteiger sehr schnell zu ersten Erfolgserlebnissen. Das Modell stabilisiert sich aus jeder Fluglage, sobald die Ruder neutralisiert werden. Selbst leichte bis mittlere Windböen bringen den EasyStar II kaum aus der Ruhe und er bleibt jederzeit beherrschbar. Die Fluggeschwindigkeit ist gering, was auch wieder dem Einsteiger entgegen kommt. Steuereingaben können ohne Hektik „geplant“ werden und mögliche Steuerfehler lassen sich schnell und leicht korrigieren. Alles in allem ist der MULTIPEX EasyStar II wirklich "Bullet Proof".

Dabei funktioniert das Fliegen ohne Querruder erstaunlich direkt und ohne extremes Gieren um die Längsachse. Selbst Loopings und mit etwas Geschick auch Rollen können in entsprechender Höhe geflogen werden. Mit der kräftigen Motorisierung ist mehr Möglich als nur „Käsemanns Rundflug“. Nach meinen ersten Flugtests bin guter Dinge und übergebe das Modell und meinen Sender an meine Frau und ihren Fluglehrer. Ich selber wollte auf gar keinen Fall meiner Frau das Fliegen bei bringen. Dafür bin ich viel zu ungeduldig. Ich schaue mir das Training lieber neugierig aus sicherer Distanz an. Wie vorhergesagt kommt sie erstaunlich schnell zurecht und ein Eingreifen ihres Lehrers wird immer seltener. Schnell stellen sich die gewünschten Erfolgserlebnisse ein, wie das Grinsen auf dem Gesicht meiner Frau verrät.

Der EasyStar II wird uns wegen seiner Vielseitigkeit sicher auf der einen oder anderen Urlaubsreise begleiten. Bei leichter Thermik sind fast endlose Flüge möglich. Ich bin mir nur nicht mehr sicher ob ich auch mal fliegen darf. Das gesamte Modell besteht aus geschäumten ELAPOR. Sollte der ESAY STAR II trotz gutmütigen Flugeigenschaften dennoch mal eine Blessur davon tragen und die Nase oder Fläche geknautscht werden, lässt sich vieles mit den üblichen Methoden wieder gut in Form bringen. Ein ELAPOR-Puzzle kann mit CA-Kleber (ZACKI Elapor) und etwas Aktivator schnell  repariert werden. Im schlimmsten Fall sind über MULTIPLEX alle Ersatzteile zu beziehen, was bei billigen Modellen aus China oft nicht der Fall ist.

 

Fazit

Die Evolution zum EasyStar II ist gelungen. Das Modell hat seine gutmütigen Eigenschaften behalten und wird durch das deutlich verbesserte Antriebssetup und den bereits vorbereiteten Querrudern fliegerisch noch interessanter. Wer sich für den Modellflug interessiert und ein robustes und gleichzeitig gutes Modell für die ersten Schritte sucht, wird mit dem EasyStar II sicherlich nicht enttäuscht. Ein gutes Preis/Leistungsverhältnis in Verbindung mit hohem Vorfertigungsgrad und langen Flugzeiten machen ihn zum Geheimtipp. Aber auch als Ferien- oder handlicher Feierabend-Flieger ist er mehr als geeignet. Meine Frau und ich haben es jedenfalls nicht bereut, den EasyStar II von MULTIPLEX ausgewählt zu haben. " Mission Accomplished"!

 

Technische Daten:

• Spannweite: 1.366 mm
• Länge: 977 mm
• Fluggewicht: ca. 750 g (Testmodell)
• Flächeninhalt: ca. 28 dm²
• Flächenbelastung: ab 25 g/dm²

 

Der Lieferumfang beinhaltet:

Der neue EasyStar II ist weitestgehend aufgebaut. Motor, Regler und Servos sind eingebaut und angeschlossen. Der Aufbau ist innerhalb von 15 Minuten erledigt. Zum Betrieb des Modells benötigst du noch einen 3S Lipo-Akku sowie einen Empfänger und eine Funkfernsteuerung.

 

Wo kaufen?

Bezug: Fachhandel
Preis: 154,90 Euro (RR-Version)
Verfügbar: Ab Dezember 2011

 

 

 

Gut

• Sehr gute und einfache Flugeigenschaften
• Sehr lange Flugzeiten möglich
• Kraftvoller Antrieb
• Hoher Vorfertigungsgrad
• Top Preis/Leistungsverhältnis
• Uneingeschränkt Anfängertauglich
• Querruder möglich
• Sehr gute Bauanleitung

 

Weniger gut

• Querruder-Servos nicht im Lieferumfang

 

Kontaktdaten Hersteller:

MULTIPLEX
Multiplex Modellsport GmbH & Co.KG
Westliche Gewerbestrasse 1
75015 Bretten (Gölshausen)
Telefon: 07252/580 93 0
Internet: http://www.multiplex-rc.de

 

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.3 (31 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

Das könnte dich interessieren

Lange mussten wir auf den ersten Pultsender aus dem Hause HORIZON HOBBY warten. Doch ab Februar 2012 soll nun die neue SPEKTRUM DX10t über den Fachhandel verfügbar sein. Ein Pultsender, der mit vielen Features und innovativen Ideen den Markt für sich behaupten will. RC-MODELLSCOUT.DE hatte die Gelegenheit, schon vor offizieller Markteinführung die SPEKTRUM DX10t ganz genau unter die Lupe zu nehmen und ausgiebig zu testen.

Vier Rotoren für ein Halleluja - wir haben den Quadrokopter BLADE mQX von HORIZON HOBBY getestet

pefil rotJetzt diesen Test lesen

Bereit für Highspeed? Wir verlosen einen SPEED XS von flightline/Horizon Hobby

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.