homeFACHMAGAZINElektrische Spaßgranate: Die neue HYPE Sbach 342

Fachmagazin

Elektrische Spaßgranate: Die neue HYPE Sbach 342

von RC-MODELLSCOUT.DE vom 28. Juni 2012
Artikel-ID: 20120628-FM-01 Rubrik: Flächenmodelle

Kaum ein Hersteller hat die Sbach 342 mittlerweile nicht im Programm. Es gibt sie in klein und groß, als geschäumtes RTF-Modell oder in klassischer Holzbauweise. Seit wenigen Tagen ist nun die Sbach 342 von HYPE lieferbar. Das Besondere an dieser Version: Der Hersteller verbindet die Vorzüge eines Fertigmodells mit den Vorteilen einer Holzkonstruktion und verspricht so einen schnellen Aufbau und unglaubliche Flugeigenschaften. Grund genug also, dass wir uns das Kunstflugmodell von HYPE ganz genau ansehen und ausgiebig testen.


Anzeige

 

Die manntragende Sbach 342 (eigentlich XA42) zählt aufgrund konsequenter Leichtbauweise zu den derzeit leistungsfähigsten Kunstflugzeugen auf dem Markt. Das zweisitzige „unlimited aerobatic“-Flugzeug ist in Voll-Kohlefaser aufgebaut und wird durch einen 315 PS starken Motor angetrieben. Markant für die Sbach 342 ist die typische Motorhaube, die tief liegende Tragfläche sowie die lang gezogene Kabinenhaube. Eine 1-sitzige Version (XA41) befindet sich im Moment in der Musterzulassung.

Elektrische Spaßgranate: Im Test die neue HYPE Sbach 342Kein Wunder also, dass auch wir Modellpiloten uns für dieses außergewöhnliche Flugzeug interessieren. Doch mittlerweile hat sich über die Monate verteilt, eine regelrechte Flut an Modellen rund um die Sbach 342 gebildet. Da den Überblick zu behalten und zu erkennen, welche Modelle tatsächlich qualitativ top sind, ist schwer. Die in Lizenz nachgebaute Sbach 342 von HYPE gehört dabei in der Modellgröße um etwas mehr als einen Meter sicherlich zur ersten Wahl. Denn der Hersteller liefert das Modell mit einem für eine Holzkonstruktion unglaublich hohen Vorfertigungsgrad aus. Dementsprechend groß ist die Verpackung, denn der komplette Rumpf ist bereits ab Hersteller aufgebaut. Neben den beiden digitalen Servos für Seiten- und Höhenruder, ist  ab Hersteller auch das Antriebsset installiert und angeschlossen. Doch damit nicht genug: Sogar Seiten- und Höhenleitwerk sind akkurat im rechten Winkel zueinander mit dem Rumpf verklebt und das Fahrwerk ist mit Rädern und GFK-Radschuhen komplett montiert. Eingeschweißt in einer transparenten Folie finde ich den Kunststoff-Spinner, zwei (!) Luftschrauben und etwas Zubehör wie Klettband und zwei Schrauben, um die Tragfläche am Rumpf zu befestigen. Die beiliegende Anleitung ist durch viele Bilder übersichtlich gestaltet und verständlich aufgebaut. Auf den ersten Blick ist die Verarbeitung der Holzkonstruktion erstklassig. Aber auch bei näherem Hinsehen überzeugen die Laser-geschnittenen Spanten und die gesamte Konstruktion. Kräfte, die durch das Drehmoment des Motors entstehen, werden über zusätzliche Spanten gezielt in das Rumpfinnere geleitet. Dort sind alle Servokabel bereits bis zur empfohlenen Einbauposition des optionalen Empfängers sauber verlegt und müssen nur noch eingesteckt werden.

Das gleiche gilt für die zweigeteilte Tragfläche der HYPE Sbach 342. Aufgebaut in klassischer Rippenbauweise überzeugen beide Hälften durch eine sehr ordentliche Verarbeitung. Auch hier sind die digitalen Servos bereits eingebaut und mittels Gestänge mit den großen Rudern verbunden. Durch ein beiliegendes CFK-Rohr werden die Tragflächen von rechts und links an den Rumpf gesteckt und mittels einer Schraube jeweils mit dem Rumpf fest verbunden.

HYPE hat sich beim Farbdesign seiner Sbach auf den bereits schon klassischen Farbmix aus rot/weiss/schwarz entschieden. Dass dabei die Bespannung nicht immer aus dem Hause ORACOVER kommen muss und trotzdem qualitativ überzeugen kann, zeigt die Sbach eindrucksvoll. Die Folie ist akkurat und vor allen Dingen faltenfrei aufgebracht und vom Modellpiloten sind lediglich die entsprechenden Logos und  Schriftzüge auf Rumpf, Tragfläche und Motorhaube aufzubringen. Die große Kabinenhaube wird vorne unter die sauber lackierte GFK-Motorhaube geschoben und von hinten mit einem Federverschluss am Rumpf gesichert. Final wird noch die Luftschraube mit dem roten Spinner montiert.

 

 

Innerhalb von gerade einmal 15 Minuten ist die neue HYPE Sbach 342 startklar. Für ein Holzmodell vielleicht sogar neuer Rekord, denn selbst bei vielen geschäumten Flugmodellen bedarf es meist deutlich mehr an Aufwand bis zum Erstflug. Den Schwerpunkt habe ich laut Angabe aus der Bedienungsanleitung übernommen. Durch den von HYPE empfohlenen 3S Lipo zwischen 2.200 und 2.500 mAh, lässt sich der Schwerpunkt sehr gut durch minimales Verschieben im Rumpfvorderteil exakt einstellen. Gesteuert wird die Sbach 342 selbstverständlich über 5 Kanäle. Mit einer Spannweite von knapp 1.100 Millimetern und einem Abfluggewicht von rund 1.000 Gramm (Testmodell), ist die Sbach 342 von HYPE eher in die Kategorie „Klein-Modell“ einzuordnen. Dementsprechend kritisch können die Flugeigenschaften gerade bei einem Kunstflugmodell dieser Größe sein. Gerade auf Höhe und Seite sind die Ruderausschläge enorm. Daher empfiehlt sich auf alle Fälle die Steuerfunktionen für den Erstflug mit Expo zu belegen.

Für den Transport auf den Modellflugplatz passt die Sbach 342 aufgrund ihrer geringen Spannweite auch aufgebaut in so zu ziemlich jeden Kofferraum. Wer trotzdem keinen Platz hat, kann die Tragflächen auch ohne großen Aufwand entfernen. Jeder der die Möglichkeit hat, sollte wegen den kleinen Rädern Asphaltpisten für den Start vorziehen. Aber auch auf kurz gemähtem Gras ist das Starten und Landen mit etwas Voraussicht durchaus möglich. Innerhalb wenigen Metern hebt das Modell ab und schraubt sich kraftvoll in den Himmel. Aufgrund gewissenhafter Bauweise des Herstellers und nahezu perfekter Einstellung der digitalen Servos, war beim Testmodell tatsächlich nur ein leichtes trimmen auf Quer notwendig und die HYPE Sbach 342 fliegt, wie an der Schnur gezogen, gerade aus.

Elektrische Spaßgranate: Im Test die neue HYPE SBACH 342Der aus der Anleitung übernommene Schwerpunkt passt ideal und durch die großen Ruderflächen lässt sich die Sbach sprichwörtlich von der einen Kunstflug-Figur in die nächste werfen. Das vom Hersteller gewählte Brushless-Set, bestehend aus Außenläufer und 40-Ampere-Regler, reicht dabei für alle gängigen Kunstflugmanöver völlig aus. Für die härtesten 3D-Manöver dürfte der Antrieb aber über etwas mehr Leistung verfügen. Aus der Tourquerolle steigt das Modell nur mühselig weg. Um die Qualitäten der HYPE Sbach wirklich ausschöpfen zu können, wäre hier etwas mehr „Bums“ wünschenswert.

Auf dem Rücken verhält sich die Sbach modelltypisch ausgesprochen neutral und nur ganz leichtes Drücken ist notwendig, um das Flugzeug auf Bahn zu halten. Auch der Messerflug gelingt wie aus dem Lehrbuch und lediglich durch das Höhenruder wird die Flugrichtung leicht nach korrigiert. Ein Effekt der bei einem echten 3D-Kunstflugmodell vollkommen normal ist und durch einen kleinen Mischer von Seite auf Höhe am Computersender ausgeglichen werden kann. Aufgrund ihres relativ geringen Gewichts ist das Fliegen bei mäßigem Wind durchaus möglich, macht aber nicht wirklich Spaß. Mit dem von HYPE empfohlenen Lipo-Akku sind Flugzeiten von knapp 6 bis 8 Minuten möglich. Aber auch Akkus mit bis zu 3.000 mAh Kapazität passen ohne Probleme in den Rumpf des Modells und verlängern somit das Flugerlebnis um einige Minuten. Für ausreichend Kühlung von Motor, Regler und Akku sorgen zum einen zwei kreisrunde Öffnungen an der Motorhaube und zum anderen eine große Öffnung auf der Rumpfunterseite des Modells.

 

Mein Fazit:

Flugmodelle in klassischer Holzbauweise haben meist zwei Nachteile: Der Bauaufwand ist hoch und das Zubehör oft teuer. Mit der neuen Sbach 342 zeigt HYPE jedoch eindrucksvoll, dass sich ein Flugmodell in Holzbauweise in Bezug auf Vorfertigung und Preis, durchaus nicht vor geschäumten Modellen zu verstecken brauch. Die Sbach 342 kommt komplett vorgefertigt aus dem Karton und ist innerhalb von nur 15 Minuten startklar. Aber auch die Verarbeitung, die vom Hersteller eingesetzten RC-Komponenten und die Flugeigenschaften konnten im Test überzeugen - auch wenn der Antrieb etwas mehr Leistung vertragen könnte. Das Modell ist eine klare Empfehlung an fortgeschrittene Piloten, die eine Alternative zum geschäumten 08/15-Modell suchen. Die Sbach 342 wird von HYPE für wirklich faire 249,00 Euro über den Fachhandel angeboten.

 

 

Technische Daten:

• Spannweite: 1.100 mm
• Länge: 1.080 mm
• Gewicht: 1.000 g (Testmodell)
• Motor: Brushless
• Regler: HOBBYWING Skywalker 40A
• Lipo-Akku: 3S 2.200 - 2.500 mAh

 

Verbaute Komponenten:

• 4x Digital Servo
• 1x Brushless Außenläufer
• 1x HOBBYWING Skywalker 40A

 

RC-Funktionen

• Höhenruder
• Rudersteuerung
• Querruder
• Motorregelung

 

Wo kaufen?

Bezug: Fachhandel
Preis: 249,00 Euro (UVP)

 

 

 

 

Gut

• Ausgesprochen gute Qualität
• Enorm hoher Vorfertigungsgrad
• Holzkonstruktion
• Sehr gute Kunstflugeigenschaften

 

Weniger gut

• Nichts Negatives gefunden

 

 

Kontaktdaten des Herstellers:

Hype
Nikolaus-Otto-Straße 4
24568 Kaltenkirchen
Telefon: +49 4191 / 932678
Internet: http://www.hype-rc.de

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.3 (20 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

"Überflieger"
Trainer Spannweite: 1680 mm, Länge: 1000 mm, Heckfahrwerk, Steuerung: Quer, Seite, Höhe, Mot.-Dr...

Das könnte dich interessieren

Test: Die neue A-1 SKYRAIDER von STAUFENBIEL aus EPO inklusive Einziehfahrwerk

Dass große Modelle nicht immer gleich unverhältnismäßig teuer sein müssen, zeigt Online-Versender STAUFENBIEL seit kurzen mit seiner A-1 SKYRAIDER. Gerade in Zeiten knapper Kassen möchte der geschäumte Warbird vor allen Dingen den preisbewußten Modellpiloten durch seine Größe, einer ausgesprochen guten Scale-Optik und vielen Funktionen überzeugen. Was tatsächlich hinter dem Versprechen steckt, soll der Test von Markus Kocher zeigen.

Test: Die neue A-1 SKYRAIDER von STAUFENBIEL aus EPO inklusive Einziehfahrwerk

pefil rotJetzt diesen Test lesen

Bereit für Highspeed? Wir verlosen einen SPEED XS von flightline/Horizon Hobby

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.