homeFACHMAGAZINTest & Video: Jagdflugzeug PARKZONE Albatros D.Va von HORIZON HOBBY

Fachmagazin

Test & Video: Jagdflugzeug PARKZONE Albatros D.Va von HORIZON HOBBY

von Stephan Weinhard vom 10. Mai 2012
Artikel-ID: 20120510-FM-01 Rubrik: Flächenmodelle

Jagdflugzeuge aus der Zeit des Ersten Weltkriegs üben eine ganz besondere Faszination auf uns aus und selbst überzeugte Pazifisten können sich dem eleganten Erscheinungsbild dieser historischen Flugzeuge kaum entziehen. Mit knapp einem Meter Spannweite ist die PARKZONE Albatros D.Va die neuste Entwicklung von HORIZON HOBBY und ergänzt das Warbird-Programm des Herstellers. Sicherlich wird sie schnell den Luftraum der Modellflugplätze und die Herzen der Piloten erobern, doch wie schaut es mit Qualität und Flugeigenschaften aus?


Anzeige

 

Test: Jagdflugzeug PARKZONE Albatros D.Va von HORIZON HOBBYDie Albatros D.Va war damals das meist gebaute Muster der Deutschen Luftstreitkräfte im Ersten Weltkrieg und kam ab 1917 zum Einsatz. Berühmte Piloten wie Manfred von Richthofen, Ernst Udet und Eduard von Schleich haben dieses Flugzeug geflogen und so ihren Ruf als gefürchteter Jäger der Lüfte begründet.

Die für damals hohe Wendigkeit und Steigleistung machte die Albatros D.Va zu einem gefürchteten Gegner. Immer wieder flossen Verbesserungen bei der Fertigung der Albatros D.Va ein und dennoch war auch sie nicht ganz frei von Problemen. Insbesondere die Festigkeit der unteren Tragfläche gab immer wieder Anlass zu ernster Sorge. Bei extremen Manövern neigte das Jagdflugzeug zu starken Vibrationen, die im Extremfall dazu führen konnten das die unter Tragfläche einfach abriss. Alles Probleme, die nur damals beim Original auftraten, denn HORIZON HOBBY hat sein ganzes Know-how in diesen wunderschönen Klassiker gesteckt. Entstanden ist ein charakteristisch geschäumtes Modell mit vorbildähnlichen Leitwerken, einer Spannweite von 1.070 Millimetern und einer Länge von 890 Millimeter. Das Design entspricht der Farbvorlage von Manfred von Richthofen, der eine Albatros flog, bevor er später dann auf eine Fokker DR I umstieg.

Die PARKZONE Albatros (http://www.horizonhobby.de) kann – wie von HORIZON HOBBY üblich – entweder als BNF-Version inklusive SPEKTRUM AR 600 DSMX-Empfänger, passendem 3-zelligem Antriebsakku sowie Ladegerät oder eben als PNP-Variante ohne Empfangstechnik und Akku erworben werden. Ein Doppeldecker mit einer Spannweite von einem Meter ist durchaus ein beeindruckendes Modell und stellt richtig etwas dar. Zudem ist die Albatros ein sehr selten gesehener Gast auf  Modellflugplätzen und hebt sich sofort von den vielen Mustangs, Focke Wulfs und anderen Warbirds aus dem Zweiten Weltkrieg ab. Das Design und die vielen kleinen Details erregen also die Aufmerksamkeit der Zuschauer und anderen Piloten.

Als ich die ersten Teile der Verpackung entnehme wird schnell klar: Hier ist ein besonders vorbildgetreues Modell am Start. Viele Scale-Details finden sich an dem hochwertig verarbeitetem Modell und lassen die eigentlichen Gene einer Schaumwaffel schnell vergessen. Der Aufbau ist – und hier unterscheidet sich HORIZON HOBBY wieder im Wesentlichen von diversen anderen Herstellern – nicht nur schnell erledigt. Aufgrund extrem genauer Fertigung aller geschäumten Bau- und Kunststoff-Teile und mit Hilfe der ausführlichen deutschsprachigen Bauanleitung ist der Aufbau auch für absolut ungeübte Modellpiloten problemlos möglich. Auch wenn der zeitliche Aufwand zum Zusammenbau speziell bei einem Doppeldecker höher ist als bei einem Eindecker, binnen einer Stunde ist die PARKZONE Albatros komplett montiert und für den Einsatz bereit. Alle Servos, der Empfänger und der Antrieb sind betriebsfertig vom Hersteller verbaut, entsprechend eingestellt und angeschlossen.

 

 

 

 

Zunächst wird das Fahrwerk aus einigen Kunststoff-Formteilen zusammengesetzt und mit Hilfe von Halterungen an der Rumpfseitenwand verschraubt. Schnell steht die Albatros so auf ihren eigenen Beinen. Die schön detaillierten Scale-Räder werden auf die Achsen geschoben und mit je einem Stellring von außen gesichert. Der Schleifsporn am Heck ist mit wenigen Schrauben montiert und wer möchte, kann sogar ein beiliegendes Spornrad alternativ befestigen.  Das Höhenruder und die untere Tragfläche muss lediglich mit dem Rumpf verschraubt und die Anlenkung eingehängt werden. Das Höhenleitwerk wird darüber hinaus noch mit einem Doppelklebeband gegen Verdrehen gesichert.

Der Pylon der oberen Tragfläche wird an den Rumpf geschraubt. Dann wird die Fläche mittels cleveren Halterungen aus Kunststoff am Pylon und den beiden Streben sicher mit dem Flugzeug verbunden. Für einen Doppeldecker ist der Aufbau wirklich in sehr kurzer Zeit erledigt und als das Modell dann so fertig aufgerüstet vor mir steht, genieße ich zuerst einmal das besondere Design und die vielen Details. Das Modell begeistert mich durch ihre Vorbildtreue und überdurchschnittliche Qualität. Fast wäre sie mir zu schade zum Fliegen.

Aber ein Flugmodell gehört nun mal in Luft und daher binde ich den bereits eingebauten Empfänger an meine neue SPEKTRUM DX18. Dank innovativer AIRWARE-Software ist die Programmierung eine Sache von nur wenigen Augenblicken. Die obere Tragfläche verfügt über zwei Servos, die für die Anlenkung der Querruder verantwortlich sind. Die Servokabel werden völlig unsichtbar durch die Fläche geführt und den beiden Attrappen der Maschinengewehre fast unsichtbar nach unten in den Rumpf geführt. Die Ruderausschläge übernehme ich aus der Anleitung des Herstellers und der Schwerpunkt stellt sich nach dem Einlegen des beiliegenden Antriebs-Akkus durch die Serviceklappe unten am Rumpf automatisch richtig ein. Der obligatorische Gang zur Waage verrät, dass das von HORIZON HOBBY angegebene Fluggewicht sehr genau stimmt: 1.250 Gramm zeigt meine Waage an und liegt damit sehr dicht an der Herstellerangabe.

Test: Jagdflugzeug PARKZONE Albatros D.Va von HORIZON HOBBYGerade bei der PARKZONE Albatros D.Va wird die enorme Erfahrung von HORIZON HOBBY bei der Entwicklung hochwertiger Schaummodelle sichtbar. Die vielen kleinen cleveren Details zur schnellen Montage unterscheidet auch dieses Modell extrem vom Einerlei anderer Hersteller. Trotz geschäumten Komponenten wie Tragffläche, Rumpf und Leitwerke, verzichtet HORIZON HOBBY nicht auf viele einzig für dieses Modell angefertigte Bauteile aus Kunststoff und Gummi. Der Akkuschacht ist groß genug dimensioniert, um auch Zellen mit einer Größe bis zu 2.500 mAh aufzunehmen. Das Antriebsset ist für Lipo Zellen mit 3S ausgelegt. Auch wenn PARKZONE alternativ in seiner Anleitung einen 2-zelligen Lipo angibt, so ist der Antrieb mit seinem 480er Brushless-Motor mit einem KV von 980 U/min viel besser für einen 3S-Lipo geeignet. Mit dem mitgelieferten Akku nimmt der Antrieb einen Standstrom von knapp 24 A bei voller Kapazität auf. Die maximale Leistung von ca. 268 Watt reicht für die Grösse des Modells vollkommen aus und so sind mit diesen Leistungsangaben natürlich Flugmanöver möglich, die das Original niemals hätte fliegen können.

Nach dem Laden des Akkus mit dem beiliegenden Ladegerät, lädt das Wetter mich und mein neues Modell glücklicher Weise zum Erstflug ein und so geht´s dann auch gleich auf den Flugplatz. Das Fahrwerk der PARKZONE Albatros D.Va ist für ein geschäumtes Modell robust und die Räder mit einem Durchmesser von knapp 90 Millimetern sind groß genug, für Starts und Landungen selbst auf ungepflegten Pisten. Ich stelle die Albatros auf die Piste und schiebe langsam das Gas rein. Schnell nimmt das Modell Fahrt auf und hält dabei sehr gut die Spur, ohne dass ich merklich mit dem Seitenruder korrigieren muss. Nach nur wenigen Metern ist sie frei und steigt zügig nach oben. Nur ganz kleine Korrekturen an der Trimmung sind notwendig und der Doppeldecker fliegt sauber und stabil seine Runden.

Wunderschöne Tiefflüge, Auf- und Abschwünge, Immelmann-Manöver. Alles das was auch das manntragende Original flog, macht der kleine Nachbau von HORIZON HOBBY natürlich auch mit und gibt dabei eine sehr gute Figur ab. Die Flugeigenschaften sind unkritisch und das Modell kann von jedem Piloten mit Querruder-Erfahrung sicher beherrscht werden. Selbst bei mäßigem Wind ist der Jäger noch kontrolliert zu steuern. Zu keinem Zeitpunkt verhält sich die PARKZONE Albatros zickig. Der Strömungsabriss kommt spät und verläuft absolut unkritisch und selbst dann ist das Modell sehr gut beherrschbar.

Die Landung ist ebenso gut zu meistern wie das eigentliche Fliegen. Ein Doppeldecker hat einen relativ hohen Stirnwiederstand und benötigt daher für die Landung etwas Schub. Mit  Schleppgas führe ich die Albatros an die Piste heran und nehme dann kurz vor Aufsetzten das Gas ganz heraus. Da das Fahrwerk nicht einfedert, muss die Albatros sauber aufgesetzte werden, damit sie nicht anfängt zu springen. Beim Ausrollen zeigt sich dann, dass das Modell den leichten Drang dazu hat, gegen Ende auf die Nase zu fallen. Alles kein Problem, wenn man hier vor Stillstand nochmal kurz zum Gas greift. Natürlich kommt dieses Phänomen nur auf Gastpisten auf. Was bleibt ist das breite Grinsen des Piloten nach gelungenem Flug und die Bewunderung der Kollegen am Platz für dieses wunderschöne Modell. Für mich ist die Albatros „Liebe auf den ersten Blick“ und wird mich hoffentlich noch lange Zeit begleiten.

 

Fazit

Wer ein außergewöhnliches Schaummodell sucht, das einen ganz besonderen Flair verbreitet, nicht an jeder Ecke zu finden ist und zudem natürlich noch Wert auf sehr gute Flugeigenschaften legt, der sollte sich unbedingt die PARKZONE Albatros D.Va von HORIZON HOBBY ansehen. Zu einem Preis von 240,00 Euro (UVP) für die BNF-Version vereint sie alle beschriebenen Eigenschaften. Manfred von Richthofen würde heute wohl eher zum Modell von HORIZON HOBBY greifen!

 

 

Technische Daten:

• Spannweite: 1.070 mm
• Länge: 890 mm
• Gewicht: 1.230 g
• Antrieb: Brushless 960 kv
• Regler: 30 A
• Akku: 3S Lipo 1.800 mAh

 

Lieferumfang BNF-Version:

• PARKZONE Albatros D.Va
• 1x Lipo-Akku 3S 1.800 mAh
• 2/3-Zellen Lipo Balancer 12 Volt
• Anleitung

 

Wo kaufen?

Bezug: Fachhandel
Preis: 240,00 Euro (UVP)

 

 

 

Gut

• Sehr schön Scale-Optik
• Unkritsche Flugeigenschaften - auch bei Wind
• Gute Antriebskombination

Weniger gut

• Starres Fahrwerk – dafür sehr stabil

 

Kontaktdaten Hersteller:

Horizon Hobby GmbH
Christian-Junge-Str. 1
25337 Elmshorn
Telefon: 04121/2655-0
Email: info@horizonhobby.de
Internet: http://www.horizonhobby.de
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.3 (24 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

"Überflieger"
Trainer Spannweite: 1680 mm, Länge: 1000 mm, Heckfahrwerk, Steuerung: Quer, Seite, Höhe, Mot.-Dr...

Das könnte dich interessieren

Neuauflage einer Legende: Die Focke-Wulf Fw 190 von LRP

Aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs erinnert man sich gelegentlich an das eine oder andere Flugzeuge, aber nur wenige verdienen tatsächlich als Legende oder Ikone bezeichnet zu werden. Eine dieser Legenden ist die Focke Wulf 190. Sie galt als eines der besten Jagdflugzeuge ihrer Zeit. LRP bietet seit kurzem dieses Flugzeug als geschäumtes Modell mit einer Spannweite von knapp 1.130 Millimetern an. Unser Autor Jan Wessels hat sich das Modell genau angeschaut und intensiv getestet.

Neuauflage einer Legende: Die Focke-Wulf Fw 190 von LRP

pefil rotJetzt diesen Test lesen

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.