homeFACHMAGAZINDer Star am Wasser: Die PARKZONE ICON A5 von HORIZON HOBBY

Fachmagazin

Der Star am Wasser: Die PARKZONE ICON A5 von HORIZON HOBBY

von Simon Greis vom 20. August 2012
Artikel-ID: 20120820-FM-01 Rubrik: Flächenmodelle

Futuristisch, modern und mit einem etwas eigenwilligem Design. So könnte man die PARKZONE ICON A5 von HORIZON HOBBY auf den ersten Blick beschreiben. Doch das Amphibien-Flugzeug bietet ausgesprochen viel Möglichkeiten für sein Geld und hat tatsächlich ein manntragendes Original als Vorbild. Unser Autor Simon Greis hat sich die PNP-Version der  PARKZONE ICON A5 bestellt und das Modell auf Wasser, Land und natürlich in der Luft ausgiebig getestet.

Anzeige

 

Der Star am Wasser: Die PARKZONE ICON A5 von HORIZON HOBBYEin neuer Trend in der manntragenden Fliegerei führt weg von schweren motorgetriebenen Flugzeugen, hin zu kleinen Ultraleichtflugzeugen, die günstig in der Anschaffung und im Unterhalt sind. Vorreiterstellung spielt hier das Wasserflugzeug ICON A5, das mit Einziehfahrwerk, Schwenkflügeln und einzigartigem Design neue Käuferschichten ansprechen möchte. HORIZON HOBBY sich das Original zum Vorbild genommen. Entstanden ist ein tolles Semi-Scale-Flugmodell, das sowohl an Land wie auch im Wasser begeistern kann.

Obwohl der Aufbau der PARKZONE ICON A5 durch den sehr hohen Vorfertigungsgrad und der ausführlichen und umfangreich bebilderten Anleitung innerhalb von nur wenigen Augenblicken fast von alleine von der Hand geht, kann ich es kaum erwarten, dieses außergewöhnliche Flugmodell zu fliegen. Der geschäumte Bausatz macht einen sehr hochwertig verarbeiteten Eindruck und bei genauer Betrachtung fallen mir viele liebevolle Details auf: Zum Beispiel die Pilotenfigur, die hinter der getönten Scheibe fast schon etwas ungeduldig auf den Erstflug wartet. Das überaus ansprechend gestaltete Dekor ist ab Hersteller bereits auf den Rumpf und die Tragflächen aufgebracht und alle beiliegenden Teile sind soweit vorbereitet, dass diese vom Modellpiloten nur noch nach Anleitung zusammengesteckt und verschraubt werden müssen. Auf den Einsatz von Sekundenkleber oder gar Epoxid-Harz, wie bei vielen anderen ARF-Modellen, wird bei der gesamten Montage der PARKZONE ICON A5 gänzlich verzicht. Alle benötigten RC-Komponenten wie Servos zur Steuerung der Ruder, der 480er-Brushless-Außenläufer oder auch der 30A-Regler sind ab Hersteller bereits eingebaut. Da ich noch über einen arbeitslosen SPEKTRUM AR400 verfüge und die ICON A5 mit jedem gängigen 3S Lipo-Akku um 2.200 mAh geflogen werden kann, habe ich mich für die günstige PNP-Version entschieden. Alternativ ist die  PARKZONE ICON A5 auch als BNF-Version lieferbar, der dann ein SPEKTRUM AR600 als Empfänger, ein 3S Lipo-Akku mit 2.200 mAh sowie das dafür benötigte 12-Volt-Ladegerät beiligt.

Der Zusammenbau des Modells beginnt mit dem Anbringen der beiden Tragflächenhälften, die mit Hilfe eines CFK-Röhrchens von rechts und links an den Rumpf gesteckt und mittels zweier Schrauben gesichert werden. Kunststoff-Teile am Rumpf geben dafür die nötige Position und Führung vor. Zuvor werden aber noch die Servo-Kabel der beiden Querruder-Servos in die vom Hersteller bereits verlegten Verlängungskabel gesteckt. Gleich anschließend wird das Höhenleitwerk auf das Seitenleitwerk gesetzt, mit zwei Schrauben gesichert und das Gestänge zwischen Servo und Höhenruder eingehängt. Fertig.

Wie das manntragende Original, wird auch der Nachbau von HORIZON HOBBY durch einen großen Drei-Blatt-Propeller angetrieben. In Kombination mit einem 480er Brushless-Außenläufer und einem 30-Ampere-Regler sorgt dieses Setup für einem ausgesprochen kraftvollen Antrieb. Für die Montage der Luftschraube liegen Mitnehmer, Rückplatte und Spinner in einem separaten Kleinteilesatz mit bei. Die Explosionszeichnung in der Anleitung zeigt detailliert, in welcher Reihenfolge die Teile richtig montiert werden.

 

 

Für meinen SPEKTRUM AR400 Empfänger gibt es im Rumpfinneren genügend Platz. Ideale Position, und so gibt es auch die Anleitung vor, ist jedoch auf einer kleinen Empore, die das sensible elektronische Bauteil perfekt vor Wasser schützt. Grundsätzlich ist das Modell perfekt für den Wasserflug vorbereitet: Eine breite, fast Boots-ähnliche Rumpfform sorgt für enorme Stabilität auf dem Wasser und macht zusätzliche Schwimmer auf der Flächenunterseite völlig überflüssig. Damit sowenig Wasser wie nur möglich in den Rumpf eindringen kann, ist die Kabinenhaube zusätzlich mit einer Gummilippe ausgestattet, die mögliche Spaltmaße hervorragend abdichtet. Auch der Regler im Rumpfinneren liegt etwas erhöht und kommt somit mit Wasser eigentlich nicht in Verbindung.

Eigentlich wäre die PARKZONE ICON A5 bereits jetzt schon fertig aufgebaut und bereit für ihren ersten Wasserflug. Knapp 20 Minuten sind seitdem vergangen. Doch was das manntragende Original kann, damit möchte auch der kleinere Nachbau von HORIZON HOBBY punkten: Denn absolut außergewöhnlich für ein Wasserflugmodell ist das Fahrwerk, welches durch den Piloten mit nur wenigen Handgriffen auf der Rumpfunterseite montiert werden kann. Das dafür notwendige Zubehör liegt im Lieferumfang bei und somit wird sogar das Bugrad über das Seitenruder-Servo angelenkt. Für den Wasserflug wird das Fahrwerk demontiert und die Öffnungen der Fahrwerksaufnahme zuverlässig mit Kunststoffplatten verschlossen.

Der Star am Wasser: Die PARKZONE ICON A5 von HORIZON HOBBYUm das Modell und seine Flugeigenschaften erst einmal kennen zu lernen, erfolgt der lang ersehnte Erstflug zunächst von trockener Graspiste aus mit montiertem Fahrwerk. Nachdem der Akku im Rumpfvorderteil gesichert und die Haube geschlossen ist, rollt das Modell auf die Graspiste. Positiv überrascht mich der extrem kleine Wendekreis des Modells und somit lässt sich die PARKZONE ICON A5 nahezu auch auf Gras und relativ kleinen Rädern auf der Stelle wenden. Die Nase gegen den Wind gebe ich langsam Gas und die PARKZONE ICON A5 nimmt schnell Fahrt auf. Schon  nach wenigen Metern ist der Pusher "airborn". Wenige Korrekturen auf Höhen- und Querruder getrimmt, steigt das Modellflugzeug mit fast 45 Grad in den blauen Himmel. Schon in den ersten Kurven spüre ich wie gutmütig und ausgeglichen die PARKZONE ICON A5 fliegt, auch der erste Überflug mit Schleppgas am Knüppel macht ordentlich Eindruck. Das Flugbild der PARKZONE ICON A5 ist mindestens so gut, wie ihre ausgeglichenen und gutmütigen Flugeigenschaften und  schon nach wenigen Runden ist klar: Die PARKZONE ICON A5 kann jeder fortgeschrittene Einsteiger fliegen, der schon etwas Querruder-Erfahrung mit einem gängigen Trainermodell sammel konnte. Auch die Langsamflugeigenschaften des Pushers sind anfängertauglich, lediglich in den Kurven kippt das Modell ab –  vorausgesetzt man legt es mit nahezu voll gezogenen Höhenruder darauf an. Wie es eben so ist, verführt ein Modell mit so ausgeglichenen Flugeigenschaften auch zum Turnen: Der erste Looping wird auf Anhieb perfekt, auch durch Turns lässt sich die PARKZONE ICON A5 dank des direkt angeströmten Leitwerks am Heck absolut präzise steuern. Rückenflug ist mit leicht gedrücktem Höhenruder möglich. Doch Vorsicht bei starkem Herausdrücken (Negativloop): Wird die PARKZONE ICON A5 dann zu langsam, geht sie in den Rückensackflug, das kann schnell 10 bis 15 Höhenmeter kosten bis das Modell wieder unter Kontrolle ist.

Der Star am Wasser: Die PARKZONE ICON A5 von HORIZON HOBBYNachdem die Grenzen des Modells genau ausgelotet sind, führe ich den Schulterdecker zum ersten Landeanflug. Mit Schleppgas lässt sich das Modell sauber an die Bahn heranführen und setzt anschließend perfekt auf, sobald das Gas weiter herausgenommen wird. Dass mir das Rollen bis zum Ladegerät dabei unheimlich viel Spaß bereitet, brauche ich nicht weiter zu erwähnen und so bin ich versucht, jeden möglichen Umweg zu wählen, nur um noch etwas länger mit der PARKZONE ICON A5 manövrieren zu können.

Während der 3-zellige Akku am Ladegerät hängt, wird die Lust immer größer, die PARKZONE ICON A5 endlich auf das Wasser zu bekommen. Das dafür passende Gewässer ist schnell gefunden. Zusammen mit vier Kameraden aus dem Verein geht es an den See. Gespannt sind wir alle auf den ersten Wasserstart des Modells. Mit einem sanften Schubs vom Ufer aus, schwimmt die PARKZONE ICON A5 Richtung Seemitte. Die ersten Fahrversuche gelingen gut und auch auf dem Wasser ist das Handling problemlos. Obwohl das Modell mit keinem zusätzlichen Ruder zum Steuern im Wasser ausgestattet ist, reicht bei geringen Geschwindigkeiten ein sanfter Gasstoß um den Flieger in die gewünschte Richtung zu bewegen. Doch ich möchte ja fliegen und nicht schwimmen. Vorsichtig schiebe ich das Gas wieder rein und die PARKZONE ICON A5 gewinnt schnell an Fahrt. Das Flugzeug verhält sich dabei sehr eigenstabil und wassert schnell und sauber ab. So einfach kann ein Wasserstart also sein. Nach einigen Runden bin ich gespannt wie meine erste Wasserlandung mit diesem Modell wohl ausfallen wird, doch auch hier gibt es keine böse Überraschungen. Langsam, aber nicht ganz ausgehungert setzt das Modellflugzeug auf der Wasseroberfläche auf und gleitet aus. Kurz vor Stillstand drehe ich den Flieger wieder gegen den Wind und setze direkt zum nächsten Start an. Wasserflug ist wirklich ein ganz besonderer Genuss – vor allen Dingen die Starts und die Landungen...

 

Fazit:

HORIZON HOBBY bietet mit der PARKZONE ICON A5 ein ausgesprochen hochwertiges Wasserflugmodell an, das sich zum Glück nicht nur auf Wasser unheimlich wohl fühlt. Die sehr guten Flugeigenschaften, gepaart mit vielen raffinierten Detaillösungen, machen die PARKZONE ICON A5 zu einem großartigen Modellflugzeug für den alltäglichen Einsatz. Egal ob das Modell auf trockener Graspiste, Asphalt, Schnee oder auf dem Wasser zum Einsatz kommt, bereitet es seinem Piloten viel Freude. Die von mir getestete PNP-Version der PARKZONE ICON A5 wird für 199,00 Euro (UVP) über den Fachhandel angeboten.

 

 

Technische Daten:

• Spannweite: 1.360 mm
• Rumpflänge: 890 mm
• Gewicht: 1.310 g (Testmodell)
• Motor: 960Kv Brushless-Außenläufer
• Regler: 30 A Brushless ESC

 

Besonderheiten/Features:

• Kraftvoller Pusher-Antrieb
• Fahrwerk für Wasserflug abnehmbar

 

Wo kaufen?

Bezug über Fachhandel
Preis: ab 199,90 Euro

 

 

 

 

Gut

• Tolle Scale-Silhouette
• Hoher Vorfertigungsgrad
• Gutes Preis/Leistungsverhältnis
• Gutmütige Flugeigenschaften
• Ideales Amphibium

 

Weniger gut

• Nichts Negatives gefunden

 

Kontaktdaten des Herstellers:

Horizon Hobby GmbH
Christian-Junge-Str. 1
25337 Elmshorn
Telefon: 04121/2655-0
Email: info@horizonhobby.de
Internet: http://www.horizonhobby.de

 

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (9 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

Das könnte dich interessieren

Lange mussten wir auf den ersten Pultsender aus dem Hause HORIZON HOBBY warten. Doch ab Februar 2012 soll nun die neue SPEKTRUM DX10t über den Fachhandel verfügbar sein. Ein Pultsender, der mit vielen Features und innovativen Ideen den Markt für sich behaupten will. RC-MODELLSCOUT.DE hatte die Gelegenheit, schon vor offizieller Markteinführung die SPEKTRUM DX10t ganz genau unter die Lupe zu nehmen und ausgiebig zu testen.

Vier Rotoren für ein Halleluja - wir haben den Quadrokopter BLADE mQX von HORIZON HOBBY getestet

pefil rotJetzt diesen Test lesen

Bereit für Highspeed? Wir verlosen einen SPEED XS von flightline/Horizon Hobby

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.