homeFACHMAGAZINTest & Video: P-51 "Miss America" von HYPE

Fachmagazin

Test & Video: P-51 "Miss America" von HYPE

von RC-MODELLSCOUT.DE vom 4. Januar 2011
Artikel-ID: 20110104-FM-01 Rubrik: Flächenmodelle

2010 war das Jahr der Micro-Modelle. HYPE setzt auch 2011 auf diesen Trend und präsentiert jetzt seine neue P-51 Mustang im legendären "Miss America"-Design. Ob der Warbird erfahrene Modellpiloten überzeugen kann? Wir haben das Modell auf Herz & Nieren getestet.

Wie so oft zählt auch im Modellbau der erste Eindruck und den besteht der Tiefdecker bereits mit Bravour! Optisch ist HYPE mit der P-51 ein echter Knaller gelungen. Sexy präsentiert sich die "Miss America" in ihrem typischen "Stars-and-Stripes"-Kleidchen und punktet durch gute Verarbeitung aller Teile und saubere Lackierung. Der Hersteller liefert das Modell ausschließlich als ARF-Version aus und empfiehlt seinen Kunden einen 2S Lipo-Akku mit 450 mAh. Alle drei Servos, Regler und Brushless-Motor sind bereits eingebaut, die 4-Blatt-Luftschraube ist ebenfalls auf der Motorwelle montiert. Der Spinner ist ebenfalls montiert, er besteht auf lackiertem EPP. Für den Flugbetrieb wird also neben einem Flugakku lediglich ein 4-Kanal-Empfänger benötigt.Wie so oft, zählt auch im Modellbau der erste Eindruck und den besteht der Tiefdecker bereits mit Bravour! Optisch ist HYPE mit der P-51 ein echter Knaller gelungen. Sexy präsentiert sich die "Miss America" in ihrem typischen "Stars-and-Stripes"-Kleidchen und punktet durch gute Verarbeitung aller Teile und saubere Lackierung. Der Hersteller liefert das Modell ausschließlich als ARF-Version aus und empfiehlt seinen Kunden einen 2S Lipo-Akku mit 450 mAh. Alle drei Servos, Regler und Brushless-Motor sind bereits eingebaut, die 4-Blatt-Luftschraube ist mit dem Spinner auf der Motorwelle montiert. Er besteht übrigens aus lackiertem EPP. Für den Flugbetrieb wird also neben einem Flugakku lediglich ein 4-Kanal-Empfänger benötigt.

Rumpf und Leitwerke sind aus EPP geschäumt, die Tragfläche besteht aus einer Art "geschäumtem Depron". Sie wird mittels einer Schraube von unten am Rumpf befestigt. Die Querruder sind als Elastoflaps ausgelegt und werden per Gestänge unterhalb der Tragfläche durch einen zentralen Servo im Rumpf angesteuert. Wird die Kabinenhaube beim Original nach hinten weggeschoben, so hält ein Magnet die Haube beim Modell sicher am Rumpf. Im Inneren gehts übrigens verhältnismäßig geräumig zu, so dass sogar ein größerer 6-Kanal-Empfänger ein Plätzchen zwischen Kabinenhaube und Servos finden würde. Der empfohlene 2S-Lipo-Akku wird in ein separates Akku-Fach zwischen Motor und Kabinenhaube geschoben. Der Zugang erfolgt über die abgenommene Kabinenhaube. Schade ist, dass der Akku nicht gegen Verrutschen gesichert werden kann. Ein Stücken Papiertaschentuch hilft hier aber schnell weiter. Die Bedienungsanleitung ist verständlich aufgebaut und mit aussagekräftigen Bildern angereichert.

 

Anzeige

 

 

 

Die P-51 liegt jederzeit sicher am Knüppel

Startklar ist die "Miss America" innerhalb von nur 15 Minuten. Aus der Verpackung muss tatsächlich nur die Tragfläche am Rumpf befestigt und der Empfänger angeschlossen werden. Auf dem Flugplatz nochmal kurze Ruderkontrolle und obligatorischer Reichweitentest, dann kann es auch schon losgehen: Gestartet wird der Tiefdecker mit einem kurzen Stoß aus der Hand heraus.

Der 4-Blatt-Propeller sieht nicht nur toll aus und verleiht dem Modell einen vorbildgetreuen Eindruck, er stellt zudem ordentlich Power zur Verfügung und katapuliert das Modell in sichere Höhe. Jetzt kurze Feintrimmung an Höhen- und Querruder und der Spass kann beginnen: Die P-51 Mustang liegt jederzeit sicher am Knüppel, jedoch sollten sich nur fortgeschritte Modellpiloten auf ein Date mit der "Miss America" einlassen: Sie kann recht giftig sein und quittiert gerade enge Kurven mit Ausbrechen über die Fläche.Der 4-Blatt-Propeller sieht nicht nur toll aus und verleiht dem Modell einen vorbildgetreuen Eindruck, er stellt zudem ordentlich Power zur Verfügung und katapuliert das Modell in sichere Höhe. Jetzt kurze Feintrimmung an Höhen- und Querruder und der Spass kann beginnen: Die P-51 Mustang liegt jederzeit sicher am Knüppel, jedoch sollten sich nur fortgeschrittene Modellpiloten auf ein Date mit der "Miss America" einlassen: Sie kann recht giftig sein und quittiert gerade enge Kurven mit Ausbrechen über die Fläche.

Trotzdem lässt sich das Modell erstaunlich langsam fliegen, ausgelegt ist die P-51 jedoch für Highspeed. Hier entfaltet der Tiefdecker all seine Stärken und überzeugt durch spektakuläre Luftakrobatik. Die Antriebseinheit ist perfekt auf das Modell abgestimmt und bietet genügend Kraftreserven. Die Flugzeit beträgt - je nach Flugstil - bis zu 10 Minuten. Nicht nur fliegerisch, sondern auch optisch macht das Modell am Himmel einen sagenhaften und realitätsnahen Eindruck. Schön zu erkennen ist der Lufteinlass zum Wärmetauscher und die Auspuff-Attrappen vom Motor. Der Landeanflug ist ein Kinderspiel, das Aufsetzen auf Gras absolut unkritisch. Bei reichlich Wind sollten auch forgeschrittene Modellpiloten auf einen Start mit der P-51 Mustang verzichten.

Trotzdem lässt sich das Modell erstaunlich langsam fliegen, ausgelegt ist die P-51 jedoch für Highspeed. Hier entfaltet der Tiefdecker all seine Stärken und überzeugt durch spektakuläre Luftakrobatik. Die Antriebseinheit ist perfekt aufeinander abgestimmt und bietet genügend Kraftreserven. Die Flugzeit beträgt - je nach Flugstil - bis zu 10 Minuten. Nicht nur fliegerisch, sondern auch optisch macht das Modell am Himmel einen sagenhaften und realitätsnahen Eindruck. Schön zu erkennen ist der Lufteinlass zum Wärmetauscher und die Auspuff-Attrappen vom Motor. Der Landeanflug ist ein Kinderspiel, das Aufsetzen auf Gras absolut unkritisch. Bei reichlich Wind sollten auch forgeschrittene Modellpiloten auf einen Start mit der P-51 Mustang verzichten.

 

Unser Fazit:

Die "Miss America" in die Luft zu bekommen ist super einfach. Nicht nur, dass das Modell innerhalb weniger Minuten abflugbereit ist, auch der Start aus der Hand ist absolut unkritisch. Aber Achtung: Diese Empfehlung gilt für fortgeschrittene Modellpiloten. Einsteiger wären durch die agilen Flugeigenschaften schnell überfordert. Die Motorleistung kann mit "mehr als ausreichend" bezeichnet werden und bietet Reserven für kritische Flugmanöver. Das kleine Modell zeigt erstaunlich gute Kunstflugeigenschaften und liegt jederzeit gut am Ruder. Ordentlich Expo auf die Querruder entschärfen manche kritische Situation.

Die P-51 Mustang ist der ideale Feierabend-Flieger für den kommenden Frühling! Von RC-MODELLSCOUT.DE gibt es daher eine klare Kaufempfehlung.

 

Gut

• Hoher Vorfertigungsgrad & saubere Verarbeitung
• Innerhalb von Minuten abflugbereit
• Gute Fluglage auch bei mäßigem Wind

Weniger gut

• Kein Ersatzpropeller im Lieferumfang enthalten
• Keine Akku-Sicherung gegen verrutschen

 

Features:

• Maßstabsgetreuer Nachbau
• 2.000 kV Brushlessmotor
• 12 A Brushless-Regler
• 3 Micro-Servos
• Hoher Vorfertigungsrad
• Rumpf, Tragfläche und Leitwerk aus EPP
• Höhen- und Querruder als spaltfreie Elastoflaps ausgelegt
• Kabinenhaube mit Magnetverschluss
• Vorbildgetreuer 4-Blatt-Propeller
• Modellständer

 

Lieferumfang

• Flugmodell
• Modellständer
• Anleitung

 

Technische Daten:

• Spannweite: 680 mm
• Steuerung über Quer-, Höhe-, Seitenruder & Motor
• Stromversorgung: 7.4 V LiPo-Flugakku 450 mAh
• Länge: 570 mm
• Gewicht: 260 g
• Modellausführung: ARF

 

Wo kaufen?

Bezug: Fachhandel
Preis: ca. 120 Euro
Verfügbar: ab Ende Januar 2011

 

 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.8 (23 Bewertungen)

Aktuelle Kleinanzeigen

Das könnte dich interessieren

Test: GAUI X5 3D Flybarless im Vertrieb von Conrad Electronic überzeugt durch Qualität und Leistung

GAUI hat sich über die letzten Jahre durch gute und innovative RC-Hubschrauber einen hervorragenden Namen in der Szene machen können. Zum wirklichen Durchbruch hat es der taiwanesische Hersteller auf dem deutschsprachigen Markt jedoch bis dato nicht geschafft, was mit unter sicherlich auch am bisherigen Importeur lag. Mit CONRAD Electronic als Exklusivpartner für die gesamte X-Reihe soll nun vieles besser werden.  Wir haben die Flybarless-Version des GAUI X5 in der umfangreichen Combo-Ausstattung bestellt und getestet.

Test: GAUI X5 3D Flybarless im Vertrieb von Conrad Electronic überzeugt durch Qualität und Leistung

pefil rotJetzt diesen Test lesen

Wir sind Modellflug

Erlebe den RC-Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE

Erlebe den RC Modellflug mit RC-MODELLSCOUT.DE. Wir sind Deutschlands größtes Online-Magazin und berichten täglich mit News-Meldungen, Testberichten und tollen Videos über den RC Modellflug. Zudem bieten wir erfahrenen Modellpiloten interessante Beiträge rund um Technik und geben Einsteigern wertvolle Tipps um schnell im RC Modellflug erfolgreich zu werden.

Auf RC-MODELLSCOUT.DE findest du Beiträge über Horizon Hobby, robbe Modellsport, MUltiplex, Graupner, Kyosho, Hype und vielen weiteren führenden Herstellern aus dem RC Modellflug.